Findergruppe - Hosting, Webdesign und SEO

Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.
Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.

Google Suchmaschinenoptimierung

Aus der Monopolstellung on Google als Suchmaschine ergeben sich für die Suchmaschinenoptimierung einige Vor- und Nachteile, die man kennen sollte, wenn man sich selber mit SEO auseinander setzen möchte. Google ist die mit Abstand wichtigste Suchmaschine weltweit. In Deutschland bewegt sich das Suchvolumen bei weit mehr als 90 Prozent der Suchanfragen. Das bedeutet, dass mehr als 90 Prozent der Suchanfragen über die Suchmaschine Google abgewickelt werden. Andere Suchmaschinen wie Bing haben es da schwer. Nur in wenigen Ländern wie etwa Russland und China hat Google nicht eine derart herausragende Monopolstellung.  Dank der Monopolstellung könnte man meinen, die Suchmaschinenoptimierung vereinfacht sich dadurch und bietet viele Vorteile, doch diese bringt auch einige Nachteile mit sich.


Vorteile der Google Suchmaschinenoptimierung

Dank der Monopolstellung ergibt sich ein ganz simpler Vorteil. Die Suchmaschinenoptimierung muss quasi nur für Google und für keine anderen Suchmaschinen vorgenommen werden. Das bedeutet, dass sich der SEO nicht mit mehreren Suchmaschinen und deren Optimierung auseinander setzen muss.
Ein weiterer großer Vorteil von Google ist die Tatsache, dass man hier eine sehr große Reichweite erzielt, die andere Suchmaschinen nicht gewährleisten können. Das Monopol führte sogar dazu, dass viele Internetnutzer Google als ihre Startseite im Browser eingerichtet haben, wodurch jede Recherche immer hier beginnt.
Die Suchmaschinen bieten dem SEO wichtige Tools sowie die Webmaster-Richtlinien an, die der SEO nutzen sollte. Zu den bekanntesten Tools zählen die AdWords-Anzeigen, die Unternehmen die Möglichkeit bietet, bei der Suche nach bestimmten Keywords in den Suchmaschinen prominent an vorderster Stelle ausgegeben zu werden.
Um die eigene Marktstellung zu untermauern, bietet Google auch gleich die passenden Kontrollinstrumente für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung an. Hier ist vor allem Analytics zu nennen, was kostenlos eingesetzt werden kann.


Nachteile der Google Suchmaschinenoptimierung

Das Monopol von Google führt aber auch zu einigen Nachteilen. Die riesige Reichweite führt dazu, dass die Suchmaschinenoptimierung von allen fast ausschließlich für Google betrieben wird. Daraus folgt, dass die Konkurrenz zu den gewählten Schlüsselwörtern sehr groß und es daher sehr schwer ist, legal vordere Platzierungen in Google zu erreichen.
Das führt fast automatisch zu dem Zwang, Google AdWords einsetzen zu müssen, was auch hier die Konkurrenz und somit die Kosten nach oben treibt.
Von Nachteil kann auch sein, dass man bewusst oder unbewusst die Richtlinien von Google nicht einhält. Das kann dazu führen, dass man teilweise oder komplett aus dem Index gestrichen wird und somit kaum noch existent im Internet ist.

Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung
Keine Webanalyse ohne Bounce Rate

Copyright © 2019 by findergruppe.de